Breitband im ländlichen Raum

Eine Analyse des Infrastrukturausbaus und der Rolle der Gemeinden

Der Anschluss an die Breitbandinfrastruktur ist heute ein wichtiger Standortfaktor und entscheidend für die Attraktivität des ländlichen Raumes. Laut einer aktuellen Studie der Managementberatung Mücke, Sturm & Company haben etwa vier bis sechs Millionen Haushalte in Deutschland keinen Zugang zu Breitbandinternet – das sind 15 Prozent der Gesamtbevölkerung.  Dabei sind rund ein Drittel der unterversorgten Gemeinden förderungswürdig und könnten mit den Subventionierungsprogrammen von Bund und Ländern ihre Bürger ausreichend für den heutigen Breitbandbedarf ausstatten. Die Studie „Breitband im ländlichen Raum“ basiert auf einer Umfrage unter 250 Gemeindevertretern.

Kontakt 

Marketing & PR Referentin:

Kathrin Hübner
Telefon: +49 89 46 13 99 135
Telefax: +49 89 46 13 99 777
E-Mail: k.huebner@muecke-sturm.de

 

 

Bleiben Sie in Kontakt