Blockchain Icon_final

Blockchain – was ist das?

Die Blockchain ermöglicht den Austausch von Transaktionen/Informationen zwischen verschiedenen Netzwerkteilnehmern ohne einen zentralen Mittelsmann. Sie fungiert als dezentrale Datenbank indem sie die Transaktionen/Informationen auf der Blockchain auf vielen verschiedenen Servern in chronologischer Reihenfolge unveränderbar speichert. Diese Fähigkeiten schaffen ein so starkes Vertrauen zwischen Netzwerkteilnehmern, dass ein Mittelsmann als Vertrauensinstanz überflüssig wird.

Blockchain Potentiale

Kosten-
reduktion

Kostenreduktion

Effizienz-
steigerung

Effizenzsteigerung

Erhöhte
Sicherheit

Erhöhte Sicherheit

Betrugs-
vermeidung

Betrugsvermeidung

Risiko-
reduktion

Risokoreduktion

Neue
Geschäftsmodelle

Neue Geschäftsmodelle

Blockchain und IoT – Mehr als ein Hype!

MS&Cs Kernkompetenzen liegen seit vielen Jahren im Consumer IoT Bereich. Die Blockchain Technologie steht zwar noch ganz am Anfang ihres Potentials, jedoch zeichnen sich inzwischen spannende Use Cases besonders im IoT Umfeld ab – vor allem bei Zugrundelegung von Smart Contracts. Aufbauend auf den Erfahrungen der eigenen Entwicklung von Blockchain IoT Prototypen und unser Blockchain Beratung, können wir Chancen für individuelle Akteure greifbar bewerten. Wir empfehlen Unternehmen sich bereits heute mit der Technologie vertieft auseinanderzusetzen und zu experimentieren. Dadurch können Use Cases zielgerichtet identifiziert, bewertet und umgesetzt werden.

Architecture

Sharing

Die Blockchain ermöglicht das Teilen von jeglichen Assets zwischen Personen untereinander (P2P) ohne einen zentralen Mittelsmann. Dadurch können Vermittlungskosten drastisch gesenkt werden und die Informations- und Datenhoheit bleibt bei Anbieter und Nachfrager.  

Advertisments

Advertising

Die Blockchain erlaubt den gezielten Einsatz von Werbung bei bestimmten Kundengruppen. Dabei kann z. B. die Sehdauer dokumentiert und eine entsprechende Abrechnung im Hintergrund mit Hilfe von Smart Contracts durchgeführt werden. Weiterhin erlaubt die Blockchain eine genaue und unmittelbare Vergütung aller Beteiligten in der Wertschöpfungskette – von der Marke bis […]

Access

Identitätsmanagement

Identitäten und Berechtigungen können über die Blockchain organisiert werden (Gesundheitsakte, Personal ID, etc.). Ist die Identität einmal verifiziert, kann diese ohne weitere Aufwände von anderen Organisationen genutzt werden – vorausgesetzt sie wurden vom Identitätsbesitzer freigegeben.

Analysis

Dokumentation

Die Dokumentation über eine Blockchain (bspw. Zertifikate, Verträge, Performancedaten) bietet den Vorteil, dass Daten transparent, unveränderlich und nachvollziehbar gespeichert werden. Die Blockchain agiert damit als Single-Source of Truth und kann gezielt für berechtigte Teilnehmern freigegeben werden.  

Apartment

Ökosystem

Die Blockchain ermöglicht die Kommunikation zwischen Geräten unterschiedlicher Anbieter, ohne Austausch von sensiblen Daten. Zusätzlich verhindern Blockchain-getriebene IoT-Netzwerke die Manipulation von Daten durch Dritte.  

Cargo

Supply Chain

Blockchain bringt in der Logistik klare Vorteile. Mit Hilfe der Blockchain Technologie können Netzwerkteilnehmer versendete Güter und Informationen sicher und transparent nachvollziehen und verfolgen und damit die Einhaltung von Vorgaben kontrollieren. Zusätzlich können Transaktionen zwischen den Teilnehmern automatisiert abgewickelt werden.  

Unsere Leistungen

Kopf_Zahnraeder

Verständnis erlangen

  • Vermittlung eines greifbaren Technologieverständnisses
  • Live-Demonstrationen unterschiedlicher Blockchain Prototypen
  • Darstellung und Diskussion verschiedener Blockchain-Anwendungsfälle in unterschiedlichen Branchen, ihrer Vor- und Nachteile sowie potentiell neuer Geschäftsmodelle
  • Abgrenzung der Blockchain Technologie vs. anderen Datenbanktechnologien
Personen

Use Cases entwickeln

  • Entwicklung und Detaillierung relevanter Use Cases und Geschäftsmodelle für das eigene Geschäftsfeld
  • Bewertung und Priorisierung der Use Cases, ihr Umsatzpotential sowie ihre technische Umsetzbarkeit
  • Formulierung eines White Papers inklusive Business Case für den priorisierten Use Case
  • Darlegung technischer Umsetzungsoptionen
Zahnraeder

Proof-of-concept

  • Entwicklung eines Proof-of-concepts mit Hilfe von  Rapid-prototyping
  • Iterative Anpassung des Prototypes auf Basis unterschiedlicher Testingverfahren
  • Definition der Go-to-market Strategie inklusive RFP und Partnerfindung für die Umsetzung